Ziele

Die Fortbildung zur zertifizierten BATS-Trainerin bzw. zum zertifizierten BATS-Trainer besteht insgesamt aus drei Blöcken in zwei Modulen. Modul I mit 2,5 Tagen und Modul II mit insgesamt 5 Tagen sind die Grundlage für eine mögliche Zertifizierung.

Modul I – Das Konzept

Nach der Teilnahme an Modul I:

  • Kennen Sie den Aufbau des Trainings, die Elemente und Abläufe
  • Kennen Sie die für das BATS geltenden theoretischen Grundannahmen bezüglich der Wirkungszusammenhänge der Interventionen
  • Konnten Sie durch die Unterrichtshospitation in einer Schule möglicherweise erweiterte Blicke auf den Lernort Schule erwerben
  • Kann das erworbene Wissen im Anschluss unabhängig vom BATS in Ihre praktische Arbeit am Lernort Schule integriert werden

Modul II – Umsetzung und Implementierung in der Schule

Nach der Teilnahme an Modul II:

  • Kennen Sie die Elemente und Abläufe des Trainings so, dass Sie es von der Akquise bis zum Abschlussgespräch durchführen können
  • Kennen Sie die theoretischen Grundprinzipien des Trainings und haben diese selbst praktisch mit Videoarbeit geübt und reflektiert
  • Konnten Sie durch weitere Unterrichtshospitationen Erfahrungen in der Arbeit mit ganzen Schulklassen sammeln 

Nach Abschluss beider Fortbildungsmodule gibt es die Möglichkeit sich zertifizieren zu lassen, um damit in einem zukünftigen bundesweiten BATS-Team zur innovativen Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des Trainingsprogramms beizutragen. Nach erfolgreich abgeschlossener Zertifizierung bietet die Durchführung des BATS eine neue Möglichkeit mit Schulen vor Ort einen strukturierten Weg der Zusammenarbeit zu gehen. Als krankenkassenunabhängige Leistung ermöglicht es darüber hinaus ein erweitertes ergotherapeutisches Handeln im Setting Schule. 

Die Qualifikation zur zertifizierten BATS-Trainerin oder zum zertifizierten BATS-Trainer unterstützt folglich durch lernendes Arbeiten die Freude an der Umsetzung nach dem Motto:“(…) ich tue und verstehe.“